Startseite » Beiträge veröffentlicht von admin

Autor-Archive: admin

Theaterbesuch der 2.Klassen

Am Dienstag, den 08.11.2022 besuchten die zweiten Klassen die Dachauer Theatertag. Mit dem Bus ging es ins Ludwig-Thoma-Haus, wo die „Werkstatt der Schmetter-linge“ auf dem Programm stand.

Das Puppenspiel erzählt die Geschichte des jungen Rudolpho. Dieser ist einer von vielen „Gestaltern aller Dinge“ und soll sich als solcher Lebewesen ausmalen und zum Leben erwecken. Doch sein Traum, ein Wesen zu schaffen, das wie ein Vogel und gleichzeitig wie eine Blume sein soll, ist nur schwer zu verwirklichen. Trotz vieler Fehlversuche gibt Rudolpho nicht auf und er erspinnt sich schließlich sein neues Geschöpf: einen Schmetterling.

Mit viel Witz, tollen Licht- und Schatteneffekten und einer liebevollen Kulisse, begeisterte das kurzweilige Stück sowohl die Kinder als auch die Lehrer. Besonders die mit dem Projektor an die Wand geworfenen Schmetterlinge, die der Künstler durch den Saal „fliegen“ ließ, sorgten für begeisterte „Ahs“ und „Ohs“.  Einigen Kindern gefiel das Puppenspiel sogar so gut, dass sie am Nachmittag noch einmal kommen wollten.

Wie schmecken eigentlich Heckenfrüchte?

Wie die Hecken und ihre Früchte aussehen, das wussten wir, die Klassen 2b und 2d, bereits. Doch wie ihre Früchte schmecken, das mussten wir unbedingt noch testen. Auch konnte sich so manch einer nicht wirklich vorstellen, was man aus den Blüten und Früchten der verschiedenen Sträucher Leckeres zaubern kann.

Die Eltern unterstützten uns bei unserem Vorhaben „Heckenfrühstück“ tatkräftig, so dass am letzten Schultag vor den wohlverdienten Herbstferien ein reichliches Heckenbüffet mit Holunder- und Brombeermarmelade, Hagebutten- und Holundertee, Haselnusskuchen, Himbeerjoghurt, Holundersirup, Schlehdornsaft, um nur einige Dinge aufzuzählen, aufgebaut werden konnte.

Und wie schmecken nun Heckenfrüchte?

Na da waren sich alle ganz schnell einig:

Leeeeeeeecker!

Ab in die Hecke

Bereits in der 2. Schulwoche nach den Ferien stand für die 2. Klassen ein ganz besonderer Schulvormittag auf dem Stundenplan. Mit Frau Weiß vom Bund Naturschutz, die uns bereits letztes Schuljahr viel Spannendes über die Wiese erzählte, erforschten die Zweitklässer unsere Hecken rund um das Schulhaus.

Bevor es aber hinaus aus dem Klassenzimmer ging, mussten die Schüler anhand einiger Alltagsgegenstände herausfinden, welchen Nutzen die Hecke eigentlich für Mensch und Tier hat. So stand zum Beispiel eine Staubmaske symbolisch dafür, dass die Hecke die Luft reinigt. Auch erfuhren die Kinder in einer kleinen Geschichte, wer sich eigentlich die Hecke ausgeheckt hat.

Danach machten sich die Heckenforscher auf den Weg nach draußen. In kleinen Teams musste anhand eines Blattes der richtige Strauch auf dem Schulgelände gefunden werden. Da leider die Vögel dieses Jahr bereits alle Früchte von den Sträuchern genascht hatten, mussten wir uns mit Bildern behelfen. So erfuhren die Kinder dann auch, dass nicht alle Heckenfrüchte genießbar sind und viele sogar sehr giftig für uns Menschen sein können.

Na, wer versteckt sich denn da in der Hecke? Ganz klar: viele kleine und große Heckenbewohner. Frau Weiß hatte farbige Bildkarten von Heckentieren dabei, die betrachtet und geordnet wurden. Mit vielen anschaulichen Beispielen erklärte sie den Schülern den Unterschied von Säugetieren, Vögeln, Insekten, Amphibien und Reptilien. Das neuerworbene Wissen durfte anschließend bei einem tierischen Staffellauf überprüft werden.

Zum Abschluss hielt Frau Weiß noch eine besondere Überraschung im Klassenzimmer für die Kinder bereit. Echte Vogelnester und detailgetreue Nachbildungen von Vogeleiern ließen die Kinder am Ende noch einmal so richtig staunen.