Kleine Mathematikforscher erforschen den Soma-Würfel

Jeden Dienstag in der sechsten Stunde findet im Klassenzimmer der Klasse 3b die Sinus-AG Mathematikwerkstatt statt. Die Kinder knobeln dabei an verschiedenen Themen. Im Moment lernen sie den Soma-Würfel kennen. Er besteht aus unterschiedlichen Steinen, die zusammen einen Würfel ergeben. Die Kinder lernten mit Frau Heß als Leitung schon, wie man mit diesen Steinen Gebäude nachbaut und den Würfel zusammensetzt. Gerade konstruieren die kleinen Mathematiker außerdem ihre eigenen Bauwerke, wozu sie Baupläne und Tippkarten erstellen. Viele tolle Kunstwerke entstehen dabei. Das kommt bei den Kindern super an! In den nächsten Stunden wird sich zeigen, ob die anderen AG-Teilnehmer diese Gebäude auch aus den Soma-Teilen nachbauen können.

Sophia, 3b

 

Der Würfel – ein besonderer Quader

Alle dritten Klassen beteiligten sich vom 29.01. – 14.02.2019 am Würfelportfolio. Unser Portfolio war eine Mappe, in die man Arbeitsblätter heftete, von denen am Ende zehn bewertet wurden. Unsere Lehrerinnen Frau Heß, Frau Herrmann, Frau Roeder und Frau Fath haben die Stationen zu den Themen Würfel bauen, Würfelnetze, Spielwürfel, Farbwürfel und Würfelgebäude angeboten. Die Aufgaben waren manchmal schwer und manchmal leicht. Man musste sich auch immer überlegen, wohin man geht. Dazu durfte man sich jeden Tag in eine Liste eintragen. Der Tipp der Lehrerinnen war, dass man jede Aufgabe öfter genau lesen sollte. Man durfte auch Hilfsmittel verwenden, zum Beispiel einen Würfel, den man drehen und kippen kann. Bei den Würfelnetzen haben wir geknobelt. Wir haben viel Spaß gehabt! Mir hat gut gefallen, dass man nicht immer im eigenen Klassenzimmer war, sondern in alle Klassenzimmer der dritten Klassen gehen konnte.

Sabrina Ehrhardt, 3b

       

Kleine Forscher ganz groß

Berichte der Klasse 3d:

Am Freitag, den 8.2.2019, fand ein großer Projekttag für die 1. und 3. Klassen statt. Es waren immer zwei Erst- und zwei Drittklässler in einer Gruppe.

Sie konnten die Experimente zusammen durchführen. Jede Gruppe bekam einen Laufzettel, auf dem folgende Stationen zum Abhaken aufgeführt waren: Bauen, Feuer, Luft, Brücken, Wasser, Stoffe und Technik.

In der Station Technik haben wir Roboter-Autos gebaut. Dazu gab es einen Technikbaukasten, indem alle wichtigen Teile waren. Meine Gruppe hat ein Propellerauto gebaut.
Es hat mir gut gefallen, weil ich auch einmal etwas anderes als Unterricht machen konnte.

Aaron, 3d

  

… Meine Gruppe bestand aus einer Erstklässlerin und drei Kindern aus der 3d.

Als erstes gab es für jedes Kind ein Namensschild. Jede Gruppe erhielt einen Laufzettel. Es waren sieben verschiedene Stationen: Bauen, Feuer, Luft, Brücken, Stoffe, Wasser und Technik.

Alle Gruppen haben fünf Werkstätten besucht. Meine Gruppe war bei den Stationen Stoffe, Feuer, Technik, Brücken und Wasser.

Bei der Technikwerkstatt bauten wir ein Fahrzeug, das wie ein kleines Auto mit Propeller aussah. Auf dem Auto befestigten wir die Batterie, die das Fahrzeug antrieb. Ich freute mich, dass unser Auto fuhr.
Es hat mir auch gut gefallen, dass die Brücken gelungen sind.

Susanne, 3d

    

… Jede Gruppe bekam einen Laufzettel, wo alle sieben Stationen abgebildet waren. Alle Kinder konnten eine halbe Stunde pro Station verbringen.

Weil nur so wenig Zeit war, konnten nur fünf Stationen bearbeitet werden. Man konnte die Themen Bauen, Feuer, Luft, Technik, Brücken, Stoffe und Wasser erforschen.

Ich war mit meiner Gruppe in der Technikwerkstatt. Dort haben wir Fahrzeuge aus einzelnen Teilen zusammengebaut und sie mit Strom verbunden. Schön war, dass sie am Ende auch gefahren sind.
Besonders gut hat mir die Feuerwerkstatt gefallen, weil ich Neues über Feuer erfahren habe und ich mit Feuer gerne experimentiere.

Emil, 3d

      

Top