Adventswerkstatt der 2. Klassen

Am 5. Dezember waren die Kinder der 2. Klassen in der „Adventswerkstatt“. Aufgrund der vielfältigen, kreativen Ideen der Eltern konnte den Kindern ein attraktives Programm geboten werden.

Wenn die Schüler vom fleißigen Basteln eine kleine Pause brauchten, konnten sie beim Geschichten vorlesen entspannen – oder sie stärkten sich mit einer frisch gebackenen Waffel.

Für die tatkräftige Unterstützung der vielen Helfer bedanken sich R. Alt-Seifert, M. Mihatsch und M. Leopold.

       

Die Viertklässler bei den Theatertagen

Am 12.11.2019 machten sich die vierten Klassen auf den Weg zur Bushaltestelle. Von dort aus fuhren sie nach Dachau. Im Ludwig-Thoma-Haus fanden auch dieses Jahr die Theatertage statt. Das Stück „Wie man Drachen überlistet“ wurde ausnahmsweise in der Paula-Wimmer-Stube vorgeführt, weil der Andrang der Theaterbesucher groß war.  In der Geschichte geht es um den jungen Königssohn Jason, der seinen Onkel vom Thron stürzen muss, um selbst König zu werden. Doch der listige König Pelias stellt Jason eine scheinbar unlösbare Aufgabe. Er muss das goldene Fell aus einem anderen Land holen, das von einem bösen König regiert wird. Er lässt das Fell von einem siebenköpfigen Drachen bewachen. Doch Jason bekommt unerwartete Hilfe von zwei Göttinnen und einer schwerverliebten Königstochter. Gespannt verfolgten die Kinder die Aufführung. Am Ende der Vorstellung ernteten die beiden Darsteller tosenden Applaus. Danach fuhren alle Schüler wieder mit dem Bus zurück. Viele Kinder fanden das Stück gut und freuen sich schon auf die nächsten Theatertage in Dachau.

Text: Sophia, 4b               Zeichnungen: Klasse 4d

Besuch in der Kartoffelausstellung im Bezirksmuseum

Im November besuchten die vierten Klassen die Kartoffelausstellung im Dachauer Bezirksmuseum. Nachdem sie mit der S-Bahn dorthin gefahren waren, lernten die Schülerinnen und Schüler etwas darüber, wo die Kartoffel herkommt, woher sie ihren Namen hat, wie die Pflanze angebaut wird und noch vieles mehr. Nach einer spannenden Museumsführung stellten die Viertklässler fest, in was alles Kartoffeln stecken und in welchen Speisen man auch unbewusst Kartoffeln isst. Danach durften die Klassen noch ein Bild einer Kartoffel basteln und auch noch welche probieren. Währenddessen erklärte eine Museumsmitarbeiterin, wie schädlich der Kartoffelkäfer für die Kartoffeln sein kann, weil er in kürzester Zeit sehr großen Schaden an Kartoffelfeldern anrichten kann. Nach einem spannenden Vormittag im Bezirksmuseum fuhren die Klassen wieder zurück nach Indersdorf. Am besten hat den Kindern das Probieren der Kartoffeln und das Basteln gefallen, aber auch die Museumsführung fanden sie gut. Bei einer Sache waren sich alle einig: Das war ein toller Ausflug!

Sophia, 4b

Top