Externe Ansprechpartner

Schulbezogene Jugendarbeit an der Grundschule Markt Indersdorf

 

Ansprechpartner:

Nevyana Bogdanova (Systemische Beraterin, Dipl. Politologin)

Sebastian Jaeger (Dipl. Sozialpädagoge)

 

Bürozeiten: Montag und Mittwoch von 9:00-12:30 Uhr, in Zimmer 307, sowie nach Absprache.

Außerhalb dieser Zeiten sind wir telefonisch oder per Mail zu erreichen.

Büro Schule Markt Indersdorf: 08136/ 931251

Büro Haimhausen: 08133/6075

Mail:     Sebastian.jaeger@zweckverband-jugendarbeit.de

Nevyana.Bogdanova@zweckverband-jugendarbeit.de

 

Wer wir sind:

Bereits seit 2004 ist der Zweckverband Jugendarbeit für die Kinder- und Jugendarbeit in Markt Indersdorf zuständig. Wir betreuen u.a. das Jugendzentrum und das gemeindliche Ferienprogramm. Durch diese Aufgaben kennen wir bereits sehr viele Kinder und Eltern in Markt Indersdorf und Umgebung. Zudem unterstützen wir Kinder und Jugendliche bei der Mitbestimmung im Ort. Seit 2017 gibt es eine enge Zusammenarbeit im Rahmen der Schulbezogenen Jugendarbeit mit der Grundschule.

 

Was ist schulbezogene Jugendarbeit?

Schulbezogene Jugendarbeit, ist ein Schwerpunkt der örtlichen Jugendarbeit

Ziel ist

  • die allgemeine Förderung der Persönlichkeit, insbesondere durch Unterstützung sozialen Lernens,
  • Orientierung in der individuellen Lebensführung ,
  • Befähigung zu Engagement und Verantwortungsübernahme,
  • Schulbezogene Jugendarbeit stellt das Bindeglied zwischen Schülern, Eltern, Lehrern und Schulleitung dar.

 

Was sind unsere Angebote?

Das Angebot der schulbezogenen Jugendarbeit an der Grundschule  Markt Indersdorf umfasst

  • die individuelle Beratung von Schülerinnen und Schülern, deren Eltern und Lehrkräften
  • die Vermittlung und ggf. Begleitung zu anderen Institutionen
  • Projekte in Klassen zu diversen Themen
  • die Mitgestaltung eines positiven Schul- und Klassenklimas

 

Beratung und Begleitung für wen?

Die Beratung und Begleitung richtet sich an Schülerinnen und Schüler, die

  • sich einen neutralen, vertrauensvollen und aufmerksamen Zuhörer wünschen
  • familiäre und/oder persönliche Probleme haben
  • Schulstress oder Streit mit Mitschülern haben

Zudem können sich Eltern beraten lassen,

  • die auffälliges Verhalten an ihren Kindern beobachten
  • Beratung bei Erziehungsfragen oder familiären Problemen möchten
  • Kontakt, Beratung und Vermittlung und ggf. Begleitung zu anderen Institutionen benötigen.

Des Weiteren kann eine Beratung für Lehrerinnen und Lehrer erfolgen,

  • die Schülerinnen und Schüler mit auffälligen Verhalten unterrichten und Unterstützung im Umgang mit ihren Schülern wünschen.
  • zudem sich Begleitung bei der Durchführung von Projekten und Themen in der Klasse wünschen.

 

Die Beratungen erfolgen auf freiwilliger Basis und werden im Rahmen unserer Schweigepflicht vertraulich behandelt.