Besuch in der Kartoffelausstellung im Bezirksmuseum

Im November besuchten die vierten Klassen die Kartoffelausstellung im Dachauer Bezirksmuseum. Nachdem sie mit der S-Bahn dorthin gefahren waren, lernten die Schülerinnen und Schüler etwas darüber, wo die Kartoffel herkommt, woher sie ihren Namen hat, wie die Pflanze angebaut wird und noch vieles mehr. Nach einer spannenden Museumsführung stellten die Viertklässler fest, in was alles Kartoffeln stecken und in welchen Speisen man auch unbewusst Kartoffeln isst. Danach durften die Klassen noch ein Bild einer Kartoffel basteln und auch noch welche probieren. Währenddessen erklärte eine Museumsmitarbeiterin, wie schädlich der Kartoffelkäfer für die Kartoffeln sein kann, weil er in kürzester Zeit sehr großen Schaden an Kartoffelfeldern anrichten kann. Nach einem spannenden Vormittag im Bezirksmuseum fuhren die Klassen wieder zurück nach Indersdorf. Am besten hat den Kindern das Probieren der Kartoffeln und das Basteln gefallen, aber auch die Museumsführung fanden sie gut. Bei einer Sache waren sich alle einig: Das war ein toller Ausflug!

Sophia, 4b