St. Martinsumzug der 1. Klassen

Viele bunte Laternen zogen kurz vor dem St. Martinstag in einem langen Zug auf dem Feldweg hinter der Schule entlang. Die Kinder der 1. Klassen besuchten mit den farbigen Lichtern das Wildgehege am Wald. Schon in der Schule stimmten sie verschiedene Martinslieder an und auch während des Martinsumzuges ertönten immer wieder die Lieder über das Licht in der Dunkelheit, die liebevoll gestalteten Laternen und den mitfühlenden Akt des Teilens. Am Wald angekommen, teilten die Kinder ihre Martinskringel genauso brüderlich miteinander, wie sie es aus der Geschichte von St. Martin und dem armen Bettler erfahren hatten. Auch die Tiere im Wildgehege schauten neugierig zu, lauschten und wunderten sich sicher über das bunte, singende Völkchen, das sie da besuchen kam.

 

Mihatsch, Seifert, Walla