Lesen können ist cool!

Uns kann niemand mehr ein X für ein U vormachen! Wir kennen jeden einzelnen Buchstaben des Alphabets!

Und davon konnten sich unsere Eltern, Geschwister und auch einige Großeltern an einem Nachmittag im Juli dann auch selbst überzeugen. Von A bis Z ließen wir alle 26 Buchstaben des Alphabets in Gedichtform oder als Lied Revue passieren: Das französische Lied „Alouette“ eröffnete den bunten Reigen, dann traten in einem Gedicht Bären aus aller Welt vor unser inneres Auge. Schon kam das C an die Reihe … so ging es fort, ob Roderich, der Aal oder der kleine Hund mit Namen Fips. Selbst für so seltsame Exemplare wie das Q oder das Ypsilon ließ sich ein Reim finden, bis wir schließlich beim Z angekommen waren.

Nach einer kleinen Stärkung beim Buchstaben-Büfett begann die zweite Runde unseres Nachmittags.

Nun waren Köpfchen und Ausdauer gefragt, denn es ging darum, an 11 Stationen verschiedene Aufgaben zu lösen, die mit Lesen und Buchstaben zu tun haben. Alle Sinne wurden hier benötigt, z. B. geschickte Finger beim Buchstaben-Angeln oder scharfe Augen beim Lesen klitzekleiner Buchstaben mit der Lupe.

Am Ende fanden alle – Kinder wie Erwachsene – Lesen ist cool!

Posted in Allgemein